Gesund durch den Herbst und Winter 2020!

Die Gesundheitskrise, die wir aktuell durchleben, hat vieles verändert. Nicht nur die gesamte Arbeitswelt musste Schutzmaßnahmen realisieren, sondern auch der ganz persönliche Privatbereich musste sich SARS-CoV-2 anpassen. Viele sonst gewohnte Freizeitaktivitäten oder Arbeitsabläufe lassen sich weiterhin nur mit strengen Hygieneauflagen realisieren. Das Robert Koch-Institut (RKI) berichtet in den letzten Wochen immer wieder von ansteigenden Infektionszahlen. Ein wesentlicher Übertragungsweg von SARS-CoV-2, dem Erreger von COVID-19, sind feine Tröpfchen aus der Atemluft, welche beim Sprechen, Husten und Niesen entstehen.

Wie kann also jeder Einzelne von uns dazu beitragen, damit wir die Verbreitung möglichst stoppen oder auf ein Minimum reduzieren? Im Grunde sind es schon kleine Maßnahmen, die bereits viel gegen die Verbreitung ausrichten und AHA(L) Regeln genannt werden:


Abstand

Wenn jeder von uns, vor allem in der Öffentlichkeit, auf ein wenig Abstand achtet, ma- chen Sie es den Coronaviren bereits schon schwer, sich von Mensch zu Mensch zu übertragen. Die Tröpfchen sinken relativ schnell zu Boden, so dass die Schleimhäute des Mitmenschen nicht erreicht werden.

Mindestens 1,5 Meter Abstand sind einzuhalten.


Hygiene

Die Häufigkeit mit der sich jeder mit der Hand im Gesicht berührt wird meist unterschätzt. Darum ist es unerlässlich, sich mehrmals täglich die Hände zu waschen.

Gründliches Waschen (ca. 30 Sekunden einreiben) mit herkömmlicher Seife reicht hier schon völlig aus.


Alltagsmaske

Der wohl größte Effekt auf eine verminderte Verbreitung des Coronavirus hat weiterhin die Mund-Nase-Bedeckung (MNB). Damit werden die Tröpfchen, die z. B. beim Sprechen entstehen, verlangsamt und vermindern somit auch die Ansteckungsgefahr für alle Mitmenschen in ihrer Umgebung. Die Mund-Nase-Bedeckung schützt Sie selbst eher unzureichend.

Wenn allerdings jeder seinen Teil dazu beiträgt, und eine Mund-Nase-Bedeckung trägt, schützen wir uns alle gegenseitig.







Als PDF herunterladen


Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.
Unsere Mitarbeiter freuen sich Ihnen weiterhelfen zu dürfen!
Kontakt
Bild ITC