PSAGA-Schulung: Mann mit persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz

NEU: Schulungsinformationen als PDF!

Schulungsinformationen herunterladen

PSAgA-Schulung: Wichtiges zur Unterweisung

Ausbildung und jährliche Unterweisung der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)

Die persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) trägt zu einer erhöhten Arbeitssicherheit bei. Daher sollte bzw. muss eine PSAgA-Schulung für alle Mitarbeiter durchgeführt werden, die in entsprechenden Bereichen arbeiten. Durch eine PSAgA-Schulung lernen sie, wie die persönliche Schutzausrüstung richtig zu verwenden ist und zu mehr Sicherheit am Arbeitsplatz führt.

Doch was lernen Teilnehmer in einer PSAgA-Schulung? Und welche Aspekte sind besonders wichtig? Wir von ITC Graf zeigen Ihnen, worauf es ankommt! Wir sind Ihr Ansprechpartner rund um das Thema Sicherheit am Arbeitsplatz.

Verfügbare Schulungen

Sprechen Sie mit einem Experten

PSA gegen Absturz - Anwender Grundausbildung

Inhouse Akademie

Schulung für Anwender nach DGUV Regel 112-198 und 112-199

Termine anzeigen

PSA gegen Absturz - Anwender Unterweisung

Inhouse Akademie

Jahresunterweisung für Anwender nach DGUV Regel 112-198 und 112-199

Termine anzeigen

Sachkundiger zur Prüfung von PSA gegen Absturz

Sachkundiger zur Prüfung von PSA gegen Absturz nach DGUV Grundsatz 312-906

Termine anzeigen

Gründe für die PSA gegen Absturz-Schulung

Bei Arbeiten in der Höhe und im industriellen Seilzugang in absturzgefährdeten Bereichen ist ein besonders hohes Maß an Arbeitssicherheit nötig.

Immerhin sollten Abstürze und andere Unfälle um jeden Preis vermieden werden. Die PSAgA-Schulung kommt ins Spiel. Die Abkürzung PSAgA steht für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz. In Zuge einer solchen Unterweisung werden Mitarbeiter im Umgang mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) vertraut und lernen, wie sie sie richtig einzusetzen haben. Zudem werden sowohl theoretische Kenntnisse als auch praktisches Know-how vermittelt. So sollte in jedem Bereich klar sein, was zu tun ist. Wenn organisatorische Maßnahmen zum Schutz gegen Absturz versagen, kommt die PSAgA zum Einsatz. Sie stellt einen sehr speziellen Schutz dar, der in Härtefällen notwendig ist. Dieser Schutz wird durch die Berufsgenossenschaft geregelt und gilt als unterweisungspflichtig. Die DGUV-Regel 112-198 kommt hier zum Tragen. Sie regelt, was in einer PSAgA-Schulung vermittelt wird, damit ein hoher Arbeitsschutz gewährleistet werden kann.

PSAgA-Schulung: Wichtiges zur Unterweisung
ITC ABC
PSAGA-Schulung: Korrekter Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz

Wer nimmt an der PSAgA-Schulung teil?

An einer PSAgA-Schulung müssen alle Personen teilnehmen, die regelmäßig oder auch nur gelegentlich auf hoch gelegenen Arbeitsplätzen arbeiten, die eine potenzielle Absturzgefahr bergen. Das kann zum Beispiel auf einer Baustelle sein. Der § 12 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) schreibt eine Unterweisung aller Beschäftigten vor.

Die PSAgA-Schulung muss somit vor der ersten Benutzung der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz absolviert werden. Mindestens einmal im Jahr muss sie durchgeführt werden. Dabei kann sie sowohl von einer befähigten Person in Ihrem eigenen Unternehmen als auch von Externen durchgeführt werden. Bei ITC Graf finden Sie hochwertige PSAgA-Schulungen und andere Schulungen, die Ihre Mitarbeiter perfekt vorbereiten. Gerne können Sie auch eine Online-Schulung bei uns buchen!

Der große Vorteil davon ist, dass Sie von unserem reichen Erfahrungsschatz profitieren. Da wir bestens mit Arbeitssicherheit und entsprechenden Maßnahmen vertraut sind, können wir Ihren Mitarbeitern alles mitgeben, was sie für die Benutzung ihrer persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz benötigen.

Damit keine Frage ungeklärt bleibt. Unser FAQ

Wer darf PSAgA unterweisen bzw. schulen?
Entsprechend befähigte Mitarbeiter des eigenen Unternehmens oder extern Ausbildende können die PSAgA-Schulung vornehmen.
Was ist eine PSAgA-Schulung?
PSA steht für die persönliche Schutzausrüstung. PSAgA ist die persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz. Es handelt sich bei der PSAgA-Schulung somit um eine Unterweisung, wie die persönliche Schutzausrüstung verwendet werden soll. Dadurch sollen Unfälle und Abstürze verhindert werden.
Wie oft muss die PSAgA Schulung durchgeführt werden?
Mindestens einmal im Jahr muss eine PSAgA-Schulung durchgeführt werden. Geregelt ist dies im DGUV Grundsatz 312-906.
Was gehört zur PSA gegen Absturz?
Zur persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz gehören unter anderem Verbindungselemente, Haltegurte, Verbindungsmittel und Bandfalldämpfer. Häufig fallen auch Gehörschutz, Atemschutz, Schutzhelme und Höhensicherungsgeräte in diese Kategorie. Die richtige Verwendung und der Umgang mit der PSA gegen Absturz werden in einer PSAgA-Schulung vermittelt.

Was lernen die Teilnehmer in einer PSAgA-Schulung?

Im Zuge der PSAgA-Schulung erhalten die Teilnehmer umfangreiches Know-how darüber, wie sie ihre persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz zu verwenden haben. Sie erlangen zudem Kenntnisse über die einschlägigen berufsgenossenschaftlichen und staatlichen Vorschriften. Auch allgemein anerkannte Regeln der Technik werden vermittelt.

Der Mittelpunkt der PSAgA-Schulung ist ganz klar die praktische Verwendung verschiedener Schutzsysteme, die beim Arbeiten in der Höhe zum Tragen kommen. Folgendes und weitere Inhalte lernen Ihre Mitarbeiter bei ITC Graf:

Beendet wird eine PSAgA-Schulung mit einer Abschlussprüfung. Das Bestehen geht mit einem Zertifikat einher. So sind die Teilnehmer perfekt für die Arbeit mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz vorbereitet.

Inhaltsverzeichnis

Anforderungen an die Teilnehmer einer PSA gegen Absturz-Unterweisung

Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um an einer PSAgA-Schulung teilnehmen zu dürfen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass sie die körperliche und geistige Eignung für die Unterweisung mitbringen. Nur dann, wenn die PSAgA-Schulung essenziell für die Ausbildung einer Person ist, kann sie bereits ab dem 16. Lebensjahr durchgeführt werden. Empfohlen wird zudem eine Erste-Hilfe-Ausbildung, essenziell ist sie allerdings nicht.

PSAgA-Schulung bei ITC Graf durchführen

Damit Ihre Mitarbeiter sicher sind und Abstürze und andere Unfälle verhindert werden können, ist eine PSAgA-Schulung essenziell. Wir von ITC Graf helfen Ihnen gerne dabei, Ihr Personal entsprechend zu unterweisen. Als Profis auf den Gebieten Schulungen und Arbeitssicherheit stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wir helfen Ihnen durch unser einschlägiges Fachwissen und unsere langjährige Erfahrung. Haben Sie noch Fragen oder ein anderes Anliegen? Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Downloads

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.
Unsere Mitarbeiter freuen sich Ihnen weiterhelfen zu dürfen!
Kontakt
Bild ITC