Sie haben ein Ei gefunden!

Willkommen bei der ITC Osteraktion. In Ihrem gefundenen Ei war ein Gutschein!

Rabatt: 10% auf alle Schulungen

Die ITC Osteraktion 🐰 ist da - Jetzt 🥚 Ostereier auf unserer Homepage finden und sparen!

Februar | Umgang mit dem Defibrillator

Umgang mit dem Defibrillator Todesursache Nummer 1 in der westlichen Welt stellt der „plötzliche Herztod“ dar. Dieser kann überall auftreten und kann ...
Jetzt lesen

Neue Lexikon Beiträge:

Baustellensicherheit: Ein umfassender Leitfaden Betriebliches Gesundheitsmanagement Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) Die Wichtigkeit eines umfassenden Arbeitsschutzmanagementsystems Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz: Ihr Schlüssel zur Sicherheit am Arbeitsplatz Arbeitsschutzberatung und -betreuung Erste Hilfe Meldeblock im Arbeitsschutz: Wichtiges Instrument der Dokumentation Feuerwehrplan nach DIN 14095 Organisatorischer Brandschutz Arbeitsschutzkultur Mentale Gesundheit am Arbeitsplatz Fahren mit Dienstwagen Lärm am Arbeitsplatz | Gehörschutz Sicherheitskleidung Erste Hilfe im Unternehmen Arbeitssicherheit in Betrieben Gesundheitsmanagement Explosionsgefahr Gefahrstoffmanagement Erkältung oder Grippe - Wo erkenne ich den Unterschied? Fluchtwege - Sicherer Ausgang im Notfall Beherbergungsstättenverordnung Flucht- und Rettungsplan in Hotelzimmer Arbeitsschutz im Homeoffice Brandabschnitt: Was ist das und wofür sind Brandabschnitte gut? Brandklassen DGUV Vorschrift 70 TOP-Prinzip Neufassung: DGUV Grundsatz 308-001 Arbeitsschutz Betriebsanweisung - was ist das? Arbeitsunfall Sicherheitsbeauftragter Unfallverhütungsvorschriften (UVV) Warnkleidung: Die Wichtigkeit von Warnkleidung bei Sicherheit in Sichtbarkeit BEM-Gespräch: Was ist das und wie bereite ich mich vor? Ergonomie am Arbeitsplatz Was ist ein Wegeunfall? Was ist ein Notfallplan? CE-Kennzeichnung DGUV Vorschrift 2 Notausgang Arbeitssicherheit Berufsgenossenschaften (BG) Betriebssicherheitsverordnung Arbeitsschutzausschuss (ASA-Sitzung) Gabelstapler Unterweisung: Ein umfassender Leitfaden

Allgemein Arbeitsschutz

Der Lebensretter im Notfall

Notausgang

Ein Notausgang dient als sicherer Fluchtweg, der entweder ins Freie führt oder einen gesicherten Bereich ermöglicht. Diese essentielle Infrastruktur in Gebäuden ist elementar für die Sicherheit von Personen und spielt daher eine wesentliche Rolle in der Sicherheitsplanung.

Vielfalt der Notausgänge

Obwohl Notausgänge häufig als Türen vorgestellt werden, können sie auch als Luken, Ausstiege, Fenster oder andere Fluchtöffnungen konzipiert sein. Abhängig von der Größe des Gebäudes, den potenziellen Gefahren und der Anzahl der anwesenden Personen, variiert die Anzahl und Positionierung der Notausgänge. Das oberste Ziel ist dabei stets, im Falle einer Gefahr eine schnelle und sichere Evakuierung aller Personen zu ermöglichen. Zu beachten ist hierbei, dass Notausgangstüren stets in Fluchtrichtung aufschlagen sollten.

Wichtige Kriterien für funktionale Notausgänge

Es gibt einige wesentliche Kriterien für funktionale Notausgänge:

  • Sie sollten leicht identifizierbar sein, daher müssen sie gut gekennzeichnet sein.
  • Sie müssen jederzeit zugänglich sein, das bedeutet, sie dürfen nicht zugestellt oder blockiert sein.
  • Wie bereits erwähnt, müssen Türen in Fluchtrichtung aufschlagen.
  • Während Personen im Gebäude sind, dürfen Türen nicht von innen abgeschlossen sein. Dies gilt auch, wenn der Schlüssel im Notfall in einem direkt neben dem Notausgang angebrachten Schlüsselkasten verfügbar ist.

Die Bedeutung von Notausgängen

Das Verständnis und die korrekte Implementierung von Notausgängen sind wesentliche Faktoren für die Gebäudesicherheit und sollten entsprechend ernst genommen werden. Notausgänge sind in Flucht- und Rettungsplänen enthalten. 

Downloads zu diesem Thema

Entdecken Sie mehr aus unserem Wiki im Bereich Brandschutz.

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.
Unsere Mitarbeiter freuen sich Ihnen weiterhelfen zu dürfen!
Kontakt
Bild ITC